bewährte schweizer immobilienfonds

Bei dem eigenen Immobiliendachfonds Schweiz erzielte die Aargauische Kantonalbank im Jahr 2016 eine ausgezeichnete Performance von 6.3%.

 

Das AKB-Portfolio-Management analysiert laufend das gesamte Angebot an kotierten Schweizer Immobilienfonds und wählt die besten Titel für ihren eigenen Fonds aus. Dabei werden sowohl ein quantitatives Auswertungsmodell mit mehreren Fonds-Parametern als auch eine qualitative Detailanalyse mit direktem Kontakt zu den Fondsgesellschaften eingesetzt.

Hernani L. de Faria, Portfolio Management,

Aargauische Kantonalbank 



Lösungen für den Investor

Sowohl der in der Vermögensverwaltung eingesetzte AKB-Fonds Immobilien Werte CHF als auch der nach den gleichen Kriterien verwaltete AKB Immobilienfondsbasket Schweiz, welcher allen Anlegern offensteht, vereinen eine breite Risikodiversifikation, die Vorteile der aktiven dynamischen Verwaltung durch die AKB-Spezialisten und eine stabile jährliche Ausschüttung. Jeder investierte Franken ist in über 2000 Liegenschaften in verschiedenen Regionen der Schweiz angelegt. Durch die Vielzahl an Objekten werden die Risiken wie Mietzinsausfälle oder Sanierungskosten breit gestreut. Die stetigen Einnahmen aus der professionellen Verwaltung der Objekte durch Immobilienspezialisten sind weitgehend unabhängig von der Börsenlage und werden vorwiegend als jährliche Dividende ausgeschüttet.

 

Umsetzung in den Vermögensverwaltungsmandaten der AKB

Das Portfolio-Management der Aargauischen Kantonalbank setzt seit dem Jahr 1999 im Rahmen seiner breit diversifizierten Anlageoptik auch auf die Vorteile der Schweizer Immobilienfonds. Sie sind ein wichtiger Baustein für die überdurchschnittliche Performance-Entwicklung der letzten Jahre. Bei der AKB können Sie schon ab Fr. 50 000 die zeitraubende und viel Spezialwissen erfordernde Verwaltung Ihres Geldes mittels eines Vermögensverwaltungsauftrages erfahrenen Fachleuten überlassen. Möchten Sie mehr über den Beratungs- und Anlageprozess der Aargauischen Kantonalbank erfahren, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Unsere Betreuerinnen und Betreuer geben Ihnen gerne Auskunft.