immobilienvermittlung - eine sehr persönliche angelegenheit

Will zufriedene Kunden: Immobilienfachmakler Werner Obrist in seinem Fricktaler Immobilien-Treuhandbüro in Rheinfelden.

 

«Immobilienvermittlung, Kauf oder Verkauf, ist eine sehr persönliche Angelegenheit», sagt Immobilienfachmakler NIMS Werner Obrist. Klar, überlässt er nichts dem Zufall.


Die Werner Obrist Immobilien-Treuhand ist mitten in der wakkerpreisgekrönten Altstadt an der Kupfergasse 1 in Rheinfelden domiziliert. Als erster Schweizer Franchise-Partner des renommierten internationalen Maklerunternehmens Von Poll D betreut er zusammen mit einem kleinen Team seit dem Jahre 2015 eigenständig die beiden Bezirke Laufenburg und Rheinfelden. Inzwischen hat Von Poll Real Estate auch in beiden Basler Kantonen, Luzern, Zürich und Zug Fuss gefasst.

 

Ziel: zufriedene Kunden

«Mein Ziel sind zufriedene Kunden, ob sie Käufer oder Verkäufer sind», sagt Werner Obrist. Für ihn heisst das in aller Sorgfalt auf die Kundenwünsche einzugehen, bei der Suche nach Lösungen gemeinsam vorzugehen und laufend Rückmeldungen zu tätigen: «Das schafft das Umfeld, um in Ruhe gemeinsam die zumeist schwerwiegenden Entscheide fällen zu können, und sorgt für eine angenehme Atmosphäre der Zusammenarbeit», sagt Werner Obrist, der 38 Jahre lang Gemeindeschreiber in Zuzgen und ein Jahr in Schupfart war, bevor er sich bei Remax in Gelterkinden das erforderliche Rüstzeug durch Weiterbildung holte und den Schritt zur Selbständigkeit wagte.

 

Keine Luftschlösser

Kundenzufriedenheit erzielt er aber auch durch seriöse Vorbereitung: Erstellung der Dokumente, Behandeln allfälliger Mängel, Aufschaltung aussagekräftiger Immobilienanzeigen auf bestfrequentierten Internetportalen und Verkaufs- bzw. Kaufsabwicklung bis zur notariellen Beglaubigung. Dazu gehören aufwendige Besichtigungen, denn wer kauft schon eine Liegenschaft, die er nicht gesehen hat? Oft macht Obrist die Erfahrung, dass bei Verkäuferschaften andere Preisvorstellungen herrschen, als die Marktverhältnisse hergeben. «Ich bin nicht einer, der mit der Türe ins Haus fällt. Ich ermittle konservativ einen objektiven, marktgerechten Schätzungswert, wie er unter normalen Marktverhältnissen ohne Zeitdruck erzielt werden kann. Ich baue keine Luftschlösser», sagt Werner Obrist. Erst dann entscheidet er, ob er sich auf das Geschäft einlässt. Volle Diskretion ist natürlich Gebot, denn es geht um sensible Bereiche wie Geld und Emotionen, weshalb er Käufer und Verkäufer nie zu kurzfristigen Entscheiden drängt.

 

Kontakt unter: 061 831 00 50, rheinfelden@von-poll.com