Einmaleinlage in eine Lebensversicherung Sichere Anlage mit Ausblick auf mehr

Ich bin 55 Jahre alt und habe aus einer Erbschaft 50‘000 Franken erhalten. Welche Gründe sprechen dafür, das Geld trotz tiefer Renditen in einer Lebensversicherung anzulegen?

Sei es durch eine Erbschaft wie in Ihrem Fall, eine Bonuszahlung, eine Kapitalabfindung oder gar durch einen Lottogewinn: Immer wieder kommt es vor, dass jemand einen grösseren Geldbetrag anlegen kann. Oft wird dieses Kapital nicht gleich benötigt und soll für eine gewisse Zeit, möglichst sicher, auf die hohe Kante gelegt werden. Dazu sind verschiedene Möglichkeiten denkbar, etwa die Anschaffung von Wohneigentum, beziehungsweise die Amortisation einer Hypothek, ein Einkauf in die Pensionskasse oder der Kauf von Wertpapieren.
Eine weitere Möglichkeit ist eine Einmaleinlage in eine Lebensversicherung. Bei allen Formen gilt: Je höher die Renditeaussichten, desto höher sind die Risiken. Zu beachten gilt auch, dass viele dieser Anlageformen zwar sicher sind, das Geld jedoch über längere Zeit gebunden bleibt. Die Einmaleinlage in eine Lebensversicherung bietet da eine interessante Kombination von verschiedenen Vorteilen. Mit einer Laufzeit von zehn Jahren ist das Kapital zwar auch für eine gewisse Zeit gebunden. Im Notfall könnte aber die Versicherung belehnt und so das Geld verfügbar werden. Sodann gewährleistet eine solche Versicherung ein hohes Mass an Sicherheit.
Sollte Ihnen während der Laufzeit etwas zustossen, erhalten die von Ihnen begünstigten Hinterbliebenen das während der ganzen Laufzeit fest zugesicherte Todesfallkapital ausbezahlt. Und auch am Ende der Laufzeit haben Sie einen garantierten Rückzahlungsbetrag auf sicher. Gleichzeitig wird ein Teil Ihres Sparkapitals in ein breit diversifiziertes Zertifikat investiert. Mit diesem wahren Sie die Chance, an einer positiven Entwicklung der Finanzmärkte teil zu haben und dadurch eine Zusatzrendite zu erzielen. Und dies, unter bestimmten Voraussetzungen, erst noch steuerfrei.
Hinzu kommt, dass die Kosten für diese sichere Anlage günstiger sind als bei vielen vergleichbaren Anlagemöglichkeiten: Werden die Kosten für die Risikoabsicherung abgezogen, liegen die eigentlichen Verwaltungskosten bei rund 0,5 Prozent pro Jahr. Darin enthalten ist eine kompetente, persönliche Beratung durch einen Vorsorgespezialisten der Versicherung. Dieser klärt mit Ihnen ab, ob eine solche Lösung für Ihre Vorsorgebedürfnisse, Ihre Risikofähigkeit und Ihre Risikobereitschaft überhaupt geeignet ist.

Gerne stehe ich und unsere Vorsorgespezialisten von der Hauptagentur in Frick für ein solches Gespräch zur Verfügung.
Andreas Rothacher, Hauptagent

Helvetia Versicherungen
Hauptagentur Frick
Hauptstrasse 69, 5070 Frick
M 079 445 08 86