Kundenorientierte Entsorgung Eiken AG

«Ich sehe mich mehr als Dienstleister und Kundenbetreuer und weniger als Recycler», sagt Ernst Deiss, Inhaber  der Entsorgung Eiken AG.

Maschinist Richard Vögele siebt mit dem Schaufelseparator am Radbagger Humus für den Kundenverkauf.
Maschinist Richard Vögele siebt mit dem Schaufelseparator am Radbagger Humus für den Kundenverkauf.

Dass er Kundenbetreuung wörtlich nimmt, zeigen die neusten Einrichtungen und Angebote. Jetzt hat er die Zufahrt zum Bürokomplex geteert, mit einem schmucken Eingangstor versehen und ab Kantonsstrasse auffällig signalisiert. «Damit ist die Zufahrt staubfrei», sagt er. Es herrscht auf dem ganzen 12.000m2 grossen Areal Kreisverkehr um den gedeckten Recyclingsammelplatz herum. Auch die Ausweitung der Annahmezeiten um den Samstag, von 10 bis 14 Uhr, ist für Ernst Deiss Kundenservice.
Somit können im Sommerhalbjahr werktags ab 6.45 bis 12 und 13 bis 17 Uhr (im Winterhalbjahr ab 7.30 Uhr) und neu samstags kostenlos Papier, Karton, Eisen, Flaschenglas, Nespressokapseln und Kleider abgegeben werden, das gilt auch für Bewohner umliegender Gemeinden. Kostenpflichtig sind Grüngut, Bausperrgut, reines Holz, belastetes Holz, Beton, Mischabbruch (Beton, Backstein, Ziegel) und Inertmaterial.
«Dienst am Kunden heisst für uns auch, dass wir um kurze Wartezeiten bemüht sind. Wir helfen beim Ablad, beim Trennen und beim Entsorgen», sagt Ernst Deiss, «wir machen aber auch Hausräumungen und Entrümpelungsaktionen oder holen Kleinmengen nach Wunsch zuhause ab.» Er hat extra eine Kleinwaage bis 2 Tonnen für das Wägen von Kleinmengen Bausperrgut und Holz angeschafft. Es besteht ein Muldenservice. Der Verwaltungsapparat wird auf Sparflamme gehalten. Die Entsorgung Eiken AG erhebt für ihre Kunden keine Grundgebühr.

Gesiebter trockener Humus
Aber auch der Materialverkauf gehört ins Dienstleistungsangebot von Ernst Deiss: 3/6-Split für Gartenplatten und Verbundstein, 0/16-Leitungskies, Mischabbruchgranulat für Magerbeton, 0/25-Mergel für Waldwege, Vorplätze und provisorische Belagsflicke sowie 0/25- und 0/45-Recyclingkiesgemisch aus 70% Wandkies und 30% Betonabbruch. Begehrt ist auch der Humus, der unter Dach mittels Schaufelseparator gesiebt und trocken aufbewahrt wird. Und nebenbei offeriert Ernst Deiss im Bereich Umweltschutzsysteme Langzeitfilteranlagen für Motoröl und Hydrauliköl in der Bau- und Maschinenindustrie.


0848 930 930, 079 320 00 89, www.entsorgungeiken.ch