Ablösung und Kontinuität

Bei Dinkel & Sippl electro ag in Eiken steht per 2018 eine Betriebsübergabe bevor. Jedoch bleibt die Kontinuität gewährleistet – aus mehreren Gründen.

Sascha Schäfer wird die Dinkel & Sippl electro ag in Eiken  von Inhaber Alexander Dinkel per 2018 übernehmen.
Sascha Schäfer wird die Dinkel & Sippl electro ag in Eiken von Inhaber Alexander Dinkel per 2018 übernehmen.

Die baldige Betriebsübergabe der Dinkel & Sippl electro ag von Alexander Dinkel an Sascha Schäfer kann als Paradebeispiel einer gelungenen Ablösung bzw. Übergabe an die nächste Generation gelten. In aller Stille hat Inhaber Alexander Dinkel in einem mehrjährigen Stufenplan auf seine Pensionierung im 2018 hingearbeitet und dem Technischen Leiter des Betriebes, Sascha Schäfer, laufend mehr Verantwortung übertragen.
«Ich verspreche, das Unterfangen wird reibungslos über die Bühne gehen, ohne das Tagesgeschäft zu tangieren. Die Kunden haben keinerlei Nachteile oder Terminverzögerungen zu beklagen», sagt Alexander Dinkel, der das Unternehmen bei Bedarf weiterhin unterstützen wird.

Ziel: Kundenzufriedenheit
Für die Kontinuität sorgt Sascha Schäfer, der sich als gelernter Elektroinstallateur zum Sicherheitsberater Elektro und zum eidg. dipl. Elektroinstallateur weiterbildete und seit 2012 Konzessionär ist. «Nach wie vor legen wir höchsten Wert auf Fachberatung, Planung und Realisierung aus einer Hand und in engem Dialog mit dem Kunden. Anders gesagt: Kundenzufriedenheit durch effiziente, ehrliche und qualitativ hochstehende Auftrags­abwicklung ist unser oberstes Ziel», so Sascha Schäfer.

Strom und Gebäudeautomation
Das Elektroinstallationsgeschäft deckt sämtliche Bedürfnisse betreffend Stark- und Schwachstrominstallationen im Wohnungs- und Industriebau ab, seien es Neu- oder Umbauten bzw. Renovierungen, Gebäudeautomation und weitere Multimediainstallationen. Service und Unterhalt werden gewohnt prompt und sachgerecht ausgeführt.
Überdies ist die Dinkel & Sippl electro ag Fachpartner von m3 raumsanierungen; dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von sechs regionalen Bauunternehmungen. Es gilt das Prinzip all-in-one; das heisst, ein Partner des eingespielten Teams übernimmt die Bauführung für das jeweilige Gesamtprojekt. Der Vorteil für den Kunden: Er hat bloss einen einzigen Ansprechpartner, der die Koordination übernimmt.

Derzeit fünf Lehrlinge
Die Fachkompetenz unterstreicht Dinkel & Sippl mit der Ausbildung junger Fachkräfte; derzeit werden vier Lehrlinge im technischen und ein Lehrling im kaufmännischen Bereich zum Lehrabschluss geführt und man beteiligt sich auch am Projekt «zack stark».
Durchschnittlich beschäftigt Dinkel & Sippl electro ag in Eiken 15 Mitarbeitende, ist im Dorf und in der Region gut verankert und vertraut darauf, dass «gute Arbeit beste Werbung ist», sagt Alexander Dinkel.

062 865 40 30, www.dinkel-sippl.ch