Mit neuem technischen Betriebsleiter auf Spur

Der Schweizer «Star-Dealer oft the Year» 2015 und 2016 von Mercedes-Benz, Walter Hasler AG in Frick, gibt Vollgas. Für Spurtreue sorgt der neue Leiter After Sales bzw. technische Betriebsleiter Stéphane Brandt.

Will mit der Walter Hasler AG in Frick bester Mercedes-Benz Händler der Schweiz bleiben: der neue technische Leiter Stéphane Brandt.
Will mit der Walter Hasler AG in Frick bester Mercedes-Benz Händler der Schweiz bleiben: der neue technische Leiter Stéphane Brandt.

Müsste Stéphane Brandt mit Jahrgang 1986 ein Tattoo stechen lassen, es wäre der Mercedes-Stern: Die Lehre als Automechatroniker absolvierte er bei Mercedes, bildete sich zum Automobildiagnostiker bei Mercedes weiter und erlangte den Titel des eidgenössisch diplomierten Betriebswirt im Autogewerbe bei Mercedes, die höhere Fachausbildung. Im August 2017 ist er von der Walter Hasler AG in Frick – als Nachfolger von Michael Steeb – zum technischen Betriebsleiter berufen worden.
«Für mich stehen die Kundin und der Kunde im Mittelpunkt. Es geht mir nicht nur darum, den hohen Standard an Dienstleistungen zu gewährleisten, sondern den Kunden auch die Wünsche von den Augen abzulesen. Ich versuche ganz einfach, ihnen mehr zu bieten, als sie es von Mitbewerbern auf dem Markt erwarten», sagt Stéphane Brandt. Dazu gehören seiner Meinung nach viel Aufmerksamkeit, die Kundenanliegen ernst nehmen und bei Problemen eine schnelle und unbürokratische Lösung bieten.
«Es geht nicht immer nur ums Auto selbst, sondern auch um den persönlichen Kontakt, um Kundennähe, um Kundenerlebnisse zur Kundenbindung.»
Persönliche Ziele? «Ja», sagt Stéphane Brand ehrgeizig, «den Hattrick beim Star-Dealer of the Year Quality Award für die Walter Hasler AG.»
Bei der Walter Hasler AG nimmt der technische Betriebsleiter eine Schlüsselstelle ein. Er ist verantwortlich für die Aufgabenbereiche Kundendienst, Service, Werkstatt und immer dann gefragt, wenn Probleme einer Lösung harren. Die Verantwortung lastet zwar auf jungen Schultern, sie ist jedoch nicht minder schwer. Immerhin zählt das Werkstattteam neun Mitarbeiter. Dazu kommen zwei Kundendienstberater, drei Spezialisten für die Neuwagen- und Occasionen-Aufbereitung, vier Betreuer der Ersatzteillager und nicht weniger als sieben Lehrlinge.
Das Verkaufsteam, die Administration und die Geschäftsleitung um Alexander Hasler und Seniorchef Walter Hasler eingerechnet, stellen sich in Frick über dreissig Mitarbeitende den Herausforderungen der Automobilbranche. «Mir gefällt, dass der Betrieb familiengeführt ist. Die Hierarchie ist flach. Mitarbeitende und Kunden pflegen einen direkten freundlichen Umgang – ein tolles Arbeitsklima», sagt Stéphane Brandt.
Die Umrüstung auf Winterreifen ist in der Endphase. Die Belegschaft steckt mitten in den Arbeiten für den jährlichen Wintercheck, der bis Januar andauern wird. Als attraktive Neuerung bezeichnet Stéphane Brandt die Umstellung der Terminplanung auf Online: Kunden können ab sofort via Website ihren Wunschtermin verbindlich buchen.


062 865 05 50, www.hasler-mercedes.ch