Lange Lebenserwartung

Die Heizungsanlage, der Parkettboden, das Familienauto: Alle bekommen in regelmässigen Abständen eine Wartungs- und Pflegekur. Vernachlässigt werden hingegen häufig die Fenster und Türen. Meistens endet die Sorge um die Fenster bei der Reinigung des Glases – und selbst dabei wird häufig nicht besonders schonend vorgegangen.

Mit wenig Aufwand bleiben Fenster und Türen auch nach jahrelangem Gebrauch funktionsfähig und schön wie am ersten Tag. Einmal pro Jahr sollten deshalb die Beschläge von Staub und Schmutz befreit und alle beweglichen Teile mit ein paar Tropfen Öl versehen werden. Ausserdem empfiehlt es sich, diese in regelmäßigen Abständen von einem Fachmann auf Funktion und festen Sitz aller Beschlagteile überprüfen zu lassen.

Schonende Reinigung sorgt für klare Sicht
Wer die Verglasungen reinigen will, ist mit dem Einsatz eines weichen Schwammes gut beraten. Auch ein Leder oder ein herkömmliches Handtuch leisten gute Dienste. Aber wie beim Autowaschen gilt: Während im Innenbereich nur wenig Wasser zum Einsatz kommt, darf es im Aussenbereich ruhig mehr sein – sonst können wegen der mit Sand und Staub durchsetzten Verschmutzungen feinste Kratzer auf der Glasoberfläche entstehen. Zusätzlich eignet sich ein handelsüblicher Glasreiniger gut und bei Verschmutzungen mit Fett oder Öl kann Spiritus verwendet werden. Von aggressiven chemischen Mitteln wird abgeraten.

Fenster und Türen bestehen auch aus einem Rahmen
Mit der Reinigung der Verglasung ist das Pflegeprogramm noch nicht beendet. Auch der Rahmen muss hin und wieder passend zum Material auf Vordermann gebracht werden. Die Oberflächen von Holzrahmen sollten mit Spezialreinigern und besonderen Pflegemitteln aufgefrischt werden. Das schützt vor Witterung und zögert die Renovierung hinaus. Bei Metall- und Kunststoffprofilen reichen Schwamm oder Tuch bereits für ein gutes Reinigungsergebnis.

Pflegemilch für Dichtungen
Es empfiehlt sich, die empfindlichen Dichtungen mit einer Pflegemilch zu bearbeiten, um sprödes Material zu verhindern. Zudem bietet dies zusätzlichen Schmutz- und Wasserschutz. In einem letzten Arbeitsschritt sollten schliesslich die Entwässerungsöffnungen im unteren Rahmenbereich gereinigt werden.

Reinigungsmittel und Pflege-Utensilien für Fenster und Türen im Detail unter www.fff.ch.

Kontakt:
ERNE AG Holzbau | Werkstrasse 3 | 5080 Laufenburg
T 062 869 81 81 | info@erne.net | www.erne.net