Dank Schweizer Qualität auf Kurs

Die Kompetenzen der Schnetzler Metallbau AG in Laufenburg liegen in konventionellen Schlosserarbeiten sowie im Fenster-, Türen- und Fassadenbau, geschaffen aus Stählen, Aluminium und Glas.

Inhaber und Geschäftsführer Roman Schnetzler mit einer Fachkraft bei der Besprechung einer Türrahmenproduktion.
Inhaber und Geschäftsführer Roman Schnetzler mit einer Fachkraft bei der Besprechung einer Türrahmenproduktion.

An der Grenze zu Deutschland gelegen, ist der Kundenkreis halbiert, denn im EU-Raum mit seinen eigenen Baunormen ist die Schnetzler Metallbau AG nicht tätig. Ein Wettbewerbsnachteil, dem er aber ein probates Mittel entgegenhält: Schweizer Qualität.

Derzeit 21 Mitarbeitende
«Wir produzieren in der Tat nach Schweizer Qualitätsstandards, mit jahrelangen Garantien», bestätigt Inhaber und Geschäftsleiter Roman Schnetzler, «es gibt in unserem Unternehmen ausschliesslich Fachkräfte mit teils langjährigem Knowhow.» Die Schnetzler Metallbau AG hat sich als eine der ersten Firmen der Branche zertifizieren lassen, nach ISI 9001:2015. Unter den insgesamt 21 Mitarbeitenden befinden sich zwei Lernende, die ihre vierjährige Ausbildung absolvieren. Viel «Swissness» auch bei den Angestellten: Die treuen Mitarbeiter stammen allesamt aus der Region oberes Fricktal, in der die Schnetzler Metallbau AG unterwegs ist: «Aus der Region – für die Region», fasst Roman Schnetzler zusammen. Als Familien-AG ist man auf einen familiären Umgang untereinander bedacht und pflegt die Geselligkeit durch Firmenfeste und -ausflüge.
Roman Schnetzler selber erlernte die Berufe des Metallbaukonstrukteurs und des Technikers HF Metallbau und setzte mit dem Abschluss an der Metallbaumeisterschule noch gehörig eins drauf.


Neues CNC-Profilbearbeitungs-Center
Allein mit Metallbau-Fachkräften ist es nicht getan, weshalb Schnetzler Metallbau AG laufend in neuste technische Entwicklungen der Fabrikation investiert. Das jüngste Beispiel ist das CNC-Profilbearbeitungs-Center für genauste und effiziente Bearbeitung von Aluminium, Stahl- und Edelstahlprofilen mit direkter Ansteuerung vom AVOR-Platz aus; das «Schüco AF»-Center ist ein Hightech-Produkt. Die zukunftsweisende Investition ist die Antwort auf den stark gewachsenen Bereich Verglasungen in Aluminium, eine starke Kernkompetenz der Unternehmung.

Wartung und Pflege
Die Aufträge stammen entsprechend der Arbeitsfelder von Privaten, von Gewerbe/Industrie und von der öffentlichen Hand, beispielsweise die architektonisch herausragende Stadthalle. «Unsere Kompetenz ist die Einzelanfertigung von Grund auf. Wir führen genau das aus, was der Kunde will. Unsere firmeneigenen Projektleiter erarbeiten nach den Kundenvorgaben die Planung bis hin zu visuellen Darstellungen am Computer, bevor der Auftrag schliesslich in die Produktion geht», sagt Roman Schnetzler. Die fertigen Gebäude bleiben auf Kundenwunsch unter Obhut der Schnetzler Metallbau AG, welche Unterhalts- und Wartungsarbeiten, Inspektionen, Pflegemassnahmen, Einstellungen und Instandsetzungen von Fenstern, Sicherheitstüren, Fluchttüren und Aussenhüllen nach einem festen Plan vornimmt – auch für Fremdobjekte.
Die treue Kundschaft wird seit 2017 von der vierten Familiengeneration bedient. Roman Schnetzlers Vater Joe war über dreissig Jahre lang Inhaber und Geschäftsführer, und Onkel Roland hat sogar über vierzig Jahre tatkräftig die Geschicke des Unternehmens mitbestimmt


062 869 80 40, www.schnetzler.ch